10 Eigenschaften für deinen Erfolg

Auf welche Eigenschaften kommt es bei deinem beruflichen Erfolg an?  Kann man den eigenen Erfolg beeinflussen? Welche Fähigkeiten helfen mir auf meinem Weg? Kann ich mir das wirklich so einfach vorstellen, wie es sich anhört?

Auf was kommt es an?

Vorweg: Erfolg ist planbar. Doch es ist nicht ganz so einfach, wie du dir es vermutlich gerade in diesem Moment vorstellst. Es gibt auch nicht eine Checkliste, wie du vorgehen musst, damit du sofort Erfolg hast.

Als allererstes ist es wichtig, dass du deine eigene Definition von Erfolg hast und diese auch wirklich kennst und verinnerlichst. Denn dem Erfolg von anderen nachzueifern macht dich nicht glücklich und bringt dich am Ende nicht dorthin, wo du möchtest.

Es gibt jedoch Faktoren oder besser gesagt Eigenschaften, dich dabei unterstützen erfolgreich zu werden und zu sein. Die Eigenschaften in alphabetischer Reihenfolge sind:

1. Ausdauer

Sprintstart

Erfolg kommt leider nicht von heute auf morgen. Wenn du langfristig Erfolg haben willst und auch erfolgreich bleiben willst, musst du Schritt für Schritt machen. Es ist ein Weg, den du gehen musst, um zu deinem Erfolg zu kommen.

Du hast sicher schon vom Erfolg über Nacht gehört, doch wie lange hat dieser Erfolg bei den meisten angehalten? Der Erfolg war so schnell weg, wie er gekommen ist.

Es wird ebenso Zeiten geben, die dir vorkommen wir eine Durststrecke, doch auch diese werden vorbeigehen und du schaffst es eine Stufe höher zu kommen.

2. Authentizität

Sei authentisch! Heißt einfach: Sei du! Verstell dich vor niemanden und sei immer und in jeder Situation du selbst. Wenn du dich verstellst wirst du früher oder später aus deiner Rolle fallen und dein Umfeld wird merken, dass du dich verstellt hast.

Wenn man ein Schauspieler sehen möchte, dann geht man ins Theater oder ins Kino. Jedoch sind Menschen, die einem immer etwas vorgegaukelt haben, nicht beliebt.

3. Eigenmotivation

Die sogenannte intrinsische Motivation oder auch der innere Antrieb.

Wenn du es nicht machen, erreichen oder schaffen willst, dann kannst du es auch nicht. Du selber musst motiviert sein, dein Ziel zu erreichen. Nur dann wirst du es schaffen. Ebenso, wenn du Erfolg haben willst, musst du motiviert dazu sein es durchzuziehen.

Früher oder später wirst du größere oder kleinere Steine auf deinem Weg finden, doch dann musst du dich selber motivieren diese Steine aus dem Weg zu räumen oder über sie drüber zu klettern.

4. Fleiß

harte-arbeitOhne Fleiß kein Preis.

Dieses Sprichwort sagt schon alles. Wenn du nicht fleißig an deinen Zielen und deinem Erfolg arbeitest, dann wird es nie so weit kommen. Wenn du fleißig bis zum Ende durchhältst, dann wirst du die Lorbeeren auch erhalten. Dann kannst du ein erfolgreiches, glückliches und selbstbestimmtes Leben führen.

5. Know-how

buecherregalOhne Wissen geht es nicht. Ich meine damit nicht nur, dass du wissen musst, was deine Ziele im Leben sind. Es geht darum, dass du das fachliche Wissen für deinen Erfolg benötigst. An dieser Stelle möchte ich dich dazu motivieren auch über den Tellerrand hinaus zu schauen und dich in Themengebiete weiterzubilden, die nichts direkt mit deinen beruflichen Aufgaben zu tun haben.

Eines muss dir weiterhin bewusst sein: Lernen ist nicht mit Abschluss deiner Ausbildung oder deines Studiums vorbei. Danach geht es erst richtig los.

Den fachlichen Hintergrund für meinen Job beispielsweise habe ich nicht im Studium vermittelt bekommen. Ich musste mich die ersten Wochen und Monate in das fachliche Thema einarbeiten. Bis heute lerne ich immer noch jeden Tag neues.

6. Kooperationen

Kooperationen sind für deinen beruflichen Erfolg insofern wichtig, da du dich mit dem anderen Part austauschen kannst. Ihr könnt euch gegenseitig motivieren, Probleme diskutieren, lösen und euch motivieren. Wenn man zu zweit am selben Strang zieht, dann lassen sich Dinge viel leichter bewegen oder erreichen. Der Austausch mit jemand anderem hilft dir, Ereignisse zu reflektieren und eine andere Meinung oder eine andere Sichtweise zu erhalten.

7. Professionalität

jacketaermelJe professioneller du bist und wirkst, desto mehr vermittelst du ein Bild von Kompetenz. Professionalität bezieht sich auf deine Kleidung, dein Verhalten und deine Sprache. Wenn du beispielsweise zu einer Besprechung mit einem Kunden im Jogginganzug kommst, dann wirkt das nicht professionell und der Kunde ist über deinen Auftritt entsetzt und nimmt dich nicht ernst.

8. Qualität

taschenrechnerLiefere immer Resultate, die höher sind als erwartet oder zumindest so hoch, wie vereinbart. Wenn deine Ergebnisse von wirklicher Qualität sind, dann werden sie und du geschätzt. Qualitativ hochwertige Ergebnisse, die die Erwartungen übertreffen, fallen auf. Wenn du weniger liefert als erwartet, dann kommt dies definitiv negativ an.

Als Beispiel: Nimm dir lieber einen Moment mehr Zeit und lese die E-Mail an den Kunden nochmals durch, bevor du sie mit Fehlern verschickst.

9. Respekt

Im Umgang mit deinen Mitmenschen ist Respekt eine essentielle Schlüsseleigenschaft. Wenn du dich nicht respektvoll anderen gegenüber verhältst, dann wird dies dir negativ angehängt und du wirst dadurch abgewertet.

Hierzu habe ich eine kleine Regel, die dir helfen wird, das Thema Respekt zu verstehen und zu verinnerlichen: Verhalte dich anderen gegenüber so, wie du es erwartest, von ihnen behandelt zu werden.

10. Toleranz

teamDiese Eigenschaft hat mehrere Dimensionen. Sei tolerant gegenüber dem Verhalten deiner Mitmenschen, ihren Einstellungen, ihren Fehlern und Macken. Jeder Mensch ist durch seine eigene Geschichte geprägt und verhält sich dementsprechend. Sei deshalb tolerant.

Wenn dich jemand in deinen Augen beleidigt. Sei im ersten Moment tolerant und hinterfrage, ob es aus der Sicht desjenigen, der es gesagt hat, eine Beleidigung war. Vielleicht sollte es nur ein Scherz sein, den du falsch aufgefasst hast.

Zum Schluss

Mit diesen Eigenschaften möchte ich dir einen Überblick geben, auf welche es bei deinem beruflichen Erfolg ankommen kann. Da du diese nun kennst, kannst du sie nutzen und deinen Erfolg planbar machen. Denn sollte eine Eigenschaft nicht ausgeprägt sein, kannst du diese Schritt für Schritt weiterentwickeln und besser werden.

Gibt es deiner Meinung nach Eigenschaften, die bei meiner Aufzählung fehlen? Wenn ja, welche sind das? Und welche Erfahrungen hast du damit schon gemacht? Über einen Kommentar freue ich mich sehr!

 

Bilder: Pixabay, Pexels, Splitshire

Wenn du regelmäßig über neue Inhalte informiert werden möchtest, dann trage dich bitte hier ein:

2 Kommentare, sei der nächste!

  1. Danke für den tollen Artikel!

    Gerade was Kooperationen angeht, erlebe ich gerade einen Gedankenumbruch. Ich habe gerade Stephen Coveys Buch „7 Wege zur Effektivität gelesen“. Und da werden die 3 Abhängigkeitsstufen erläutert. 1. Dependent („Du“-Ebene), 2. Independent („Ich“-Ebene) und 3. Interdependent („Wir“-Ebene). Man muss in seinem Leben von der 1. bis zur 3. Stufe alle Stufen durchleben. Aber nur in der 3. Stufe kann sich der Erfolg tatsächlich so richtig entfalten, denn man erkennt seine eigene Unabhängigkeit (Stufe 2), weiß aber auch um die Stärken der anderen, um diese zusammen mit seinen eigenen Stärken zu etwas ganz großem zu transformieren (Stufe 3).

    Das fand ich sehr interessant. Hast du das Buch zufällig auch gelesen? 🙂

    Viele Grüße,
    Marco

    1. Hallo Marco,

      vielen Dank für einen Kommentar!
      Freut mich sehr, dass dir der Artikel gefallen hat.
      Kooperationen ist ein wirklich wichtiges Thema, das stimmt.
      Nein leider habe ich das Buch noch nicht gelesen, aber es steht in meinem Regal und auf der ToDo Liste 😉

      Liebe Grüße
      Maximilian

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.